Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

IPL- Haarentfernung

Die Haarentfernung mit gepulstem Licht

Bei der Behandlung mit gepulstem Licht dringt das hoch energiereiche Licht des IPL-Quantums in die Haut ein, ohne diese zu beschädigen. IPL (Intense Pulse Light) ist gestreutes Licht unterschiedlicher Wellenlängen und funktioniert nach dem Prinzip der Photoepilation. Sämtliche Gewebe des menschlichen Körpers absorbieren Licht einer bestimmten Wellenlänge (nehmen es auf). Die Intensität der Absorbtion hängt stark vom jeweiligen Farbstoff im Gewebe ab. IPL macht sich diese Tatsache zu Nutze und erzielt an gezielten Stellen mittels kurzer Lichtblitze eine Er-/Überhitzung und erreicht damit die Zerstörung dieses Gewebes.

Bei der Enthaarung mit Xenonlicht gelangt das Licht über die Haut (Epidermis) und das Melanin (Farbstoff) in die Haarwurzel. Dabei wandelt sich das Licht in Hitze um.

Die Folge: Die Haarwurzeln und deren kleinste Versorgungskanäle werden zersetzt. Somit wachsen keine neuen Haare mehr nach. Der Erfolg einer Behandlung hängt unter anderem vom Kontrast zwischen Haar (dunkel) und Haut (hell) ab.

 

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Enthaarung mit Licht

  • Das Haar muss ausreichend Melanin enthalten. Melanin ist vor allem in dunklen Haaren enthalten. Umso heller das Haar ist, je weniger Melanin befindet sich in ihm. Graue und rote Haare enthalten das Pigment nicht.
  • Das Haar muss in der Wachstumsphase sein. Jedes Körperhaar durchläuft drei unterschiedliche Phasen. In der Anagenphase wächst das Haar. Es ist fest mit dem Follikel verbunden. Diese Phase ist entscheidend. Denn nur wenn das Haar in der Wurzel steckt, gelangt die Lichtenergie dorthin. Befindet sich das Haar in der Katagenphase (Übergangsphase) oder Telogenphase (Ruhephase) ist es vom Haarfollikel gelöst. In der Wachstumsphase befinden sich circa 30 bis 50 Prozent der Körperhaare zur gleichen Zeit. Das ist der Grund, warum die permanente Entfernung der Haare in regelmäßigen Abständen wiederholt werden muss.

 

Häufigkeit der Behandlung

Je nach Körperregion, Haardicke und Haarfarbe sind unterschiedliche Behandlungsmengen erforderlich. In aller Regel werden im Gesicht zwischen 3 und 5 Sitzungen benötigt, im Bereich des übrigen Körpers 1 bis 2 Sitzungen mehr.

Denken Sie daran, dass nur Haare in der Wachstumsphase erfolgreich entfernt werden können.

Der Abstand zwischen den Sitzungen sollte im Gesicht mindestens 4 Wochen betragen, am übrigen Körper zwischen 6 und 8 Wochen.


Röserstraße 4
06108 Halle (Saale)
0345 51720601